Latest News

Laserworld NEWS

Der Lasergraph DSP von LaserAnimation ist eine bereits seit vielen Jahren auf dem Markt etablierte Lösung zur Ansteuerung von Lasershows. Der Lasergraph DSP wurde schnell als ausfallsicherer Controller bekannt, der hauptsächlich von hochprofessionellen Anwendern und Veranstaltern eingesetzt wird.

Während der Lasergraph DSP sich trotz seiner etwas veraltet wirkenden Benutzeroberfläche in der Branche einen Namen machte, strahlen seit neuestem auch seine äußeren Werte. Die neueste LG-Remote Konfigurations-Software für den DSP wurde jüngst auf den Markt gebracht. Die Überarbeitung und teilweise Neuanordnung einiger Features optimieren die Optik und vereinfachen die Handhabung der Software deutlich.

“Zu den größten Stärken des dezentralen DSP Laser-Controllers zählen seine ausfallsichere Architektur und die hervorragende Ausgabequalität. Diese Ausgabequalität ist nur durch den speziellen Aufbau möglich, bei dem jeder Controller eigenständig agieren kann und keine permanente Verbindung zum Steuer-Computer benötigt. Alle Geräte und Systeme sind über LAN miteinander verbunden ohne dabei die LAN-Infrastruktur durch zu viel Datenverkehr zu sehr zu beeinträchtigen. Dieser Umstand hängt damit zusammen, dass die Signalverarbeitung vom Controller selbst  übernommen wird und dieser wie ein völlig eigenständiger ‚Computer‘ agiert“, sagt Norbert Stangl, CMO der Laserworld Gruppe. “Es freut uns, unseren Kunden den Lasergraph DSP anbieten zu können, da wir eine deutlich gesteigerte Nachfrage nach solch professionellen Lösungen erkennen können, insbesondere im Bereich der professionellen Multimedia-Ansteuerung. “

Die Laserworld Gruppe begann im April 2016 mit dem Vertrieb des Lasergraph DSP, der durch ein neu eingeführtes Lizenzmodell noch günstiger angeboten wird. Durch dieses Lizenzmodell können über eine sogenannte "Master-Slave"-Lizenzierung mehrere kostengünstige Slave-Geräte mit nur einem Master-Gerät kombiniert und dann mit vollem Funktionsumfang verwendet werden.

Die Anwender von LaserAnimation Lasergraph DSP können an kostenlosen Pro-Trainings teilnehmen, die nicht nur die Software selbst sondern auch die verschiedenartigen Interaktionsmöglichkeiten mit anderen Geräten, besonders im Bereich Timecode, umfassen.

Weitere Informationen zum Lasergraph DSP:  https://www.laserworld.com/shop/laser-control-software/lasergraph-dsp



Lasergraph DPS new interface

Zwei, vier oder sieben Watt RGB Leistung, dazu 45kpps@8°ILDA und ein Browser-Interface für die Systemkonfiguration – das sind die spannenden Eckwerte der neuen tarm Serie. Tarm präsentierte die neue Showlaser-Serie erstmalig auf der prolight+sound 2016. Die Geräte erweitern das Produktportfolio der Laserworld Gruppe und ersetzen gleichzeitig die RTI ATTO und RTI FEMTO Systeme.

“Für Produktentwicklung konnten wir viele Synergieeffekte nutzen, die durch die Zusammenarbeit innerhalb der Unternehmensgruppe entstanden sind. Das wiederum führte bei der neuen tarm Serie zu einem Preisniveau, welches weit unter dem für die RTI ATTO bzw. RTI FEMTO Geräte liegt und selbst die SwissLas Pure Micro Systeme unterbietet.“, sagt Nobert Stangl, CMO der Laserworld Gruppe.

Alle tarm Geräte haben schnelle Scanner mit einer Scangeschwindigkeit von 45kpps@8° ILDA und einem maximalen Scanwinkel von 60°. Auf Anfrage können die Systeme mit CT-Scannern mit 60kpps@8° ILDA und einem Abstrahlwinkel von bis zu 80° aufgerüstet werden. Die Strahlspezifikationen liegen bei ca. 3 mm / 0,8 mrad im Vollwinkel, womit sich diese Systeme für professionelle Anwendungen bestens eignen.

Der tarm twohat folgende Leistungsspezifikationen: 340mW/638nm Rot, 600mW/520nm Grün und 1’000mW/450nm Blau. Die garantierte Ausgangsleistung liegt bei  1'800mW.

Der tarm fourhat folgende Leistungsspezifikationen: 900mW/638nm Rot, 1’000mW/520nm Grün und 2’000mW/450nm Blau. Die garantierte Ausgangsleistung liegt bei  3'500mW.

Der tarm sevenhat folgende Leistungsspezifikationen: 1'700mW/638nm Rot, 1'900mW/520nm Grün und 3'800mW/450nm Blau. Die garantierte Ausgangsleistung liegt bei  6'700mW.

Die beiden leistungsstärkeren Geräte, der tarm four und der tarm seven, sind mit einer neu entwickelten Elektronik mit Ansteuerungsmöglichkeit über ein Browser-Interface ausgestattet. Darüber können u.a. Farb- und Scannereinstellungen und weitere Parameter direkt über die Browseranwendung konfiguriert werden, indem dieser per LAN mit dem Laser verbunden wird (W-LAN ist mit geeignetem Access Point ebenfalls möglich).

Dank des Browser-Interfaces ist es nicht mehr nötig, den Laserprojektor direkt am Gerät zu bedienen (da dieser oft in mehreren Metern Höhe montiert ist). Sämtliche Konfigurationen können bequem über einen Computer  (PC, MAC, Linux), ein Tablet oder über ein Handy vorgenommen werden.

Weitere Informationen über die tarm Serie finden sich auf der Webseite: https://www.laserworld.com/shop/tarm-lasers




Kürzlich erfolgte die Markteinführung des ersten RGB Weißlicht-Beam-Arrays mit analoger Modulation und echten Scannern. Diese Neuentwicklung der Ray Technolgogies GmbH (RTI) überzeugt durch Effekte, die bisher nicht möglich waren, wie etwa die Darstellung von Welleneffekten mit parallelen Laserstrahlen, dreidimensionalen Verdrehungen der Laserstrahlen im Raum oder auch durch beeindruckende Farbverläufe. Dadurch wird der RTI NEO SIX RGB zu einem Lichteffekt, der für professionelle Bühnenproduktionen völlig neue Möglichkeiten schafft. Die Entwicklung richtet sich daher auch im Besonderen an alle professionellen Tour- und Bühnenproduktionen.

Auf der diesjährigen prolight+sound konnten sich die Besucher der Messe einen ersten Eindruck der Vielseitigkeit des RTI NEO SIX RGB verschaffen. Der bekannte Lichtdesigner Jerry P. Appelt integrierte 12 dieser Systeme in die Multimedia-Show, die auf der PRG/LEA-Bühne gezeigt wurde. Die insgesamt 72 einzelnen Laserstrahlen, die von den 12 Geräten ausgegeben wurden, konnten individuell über DMX im 16bit-Modus gesteuert werden.

Ein großer Vorteil liegt darin, jeden Strahl über DMX in eine individuelle Null-Position setzen und abspeichern zu können. Bei einem Systemneustart und selbst nach einem Stromausfall kann die Position automatisch wieder abgerufen werden. Diese Funktion ermöglicht die einfache Positionierung des Laserstrahls z.B. auf Spiegel und eine manuelle Strahlausrichtung über Stellschrauben ist überflüssig. Ein enormer Vorteil, etwa wenn die Systeme bereits an der Traverse befestigt sind.

Neben der Strahlpositionierung und Bewegungseffekten sind weitere Basiseffekte bereits vorgegeben und können über die einzelnen Strahlausgängen projiziert werden. Hierzu gehören u.A. Kreise für Tunneleffekte oder Linien für Ebenen. Diese bereits vorhandenen Muster können ebenfalls über DMX ausgegeben werden. Der Eindruck der Effekte wird deutlich verstärkt, wenn mehrere RTI NEO SIX RGB nebeneinander und gleichzeitig eingesetzt werden.

Über diesen Link erhalten Sie weitere Details zum RTI NEO SIX RGB


RTI NEO SIX RGB

Vertriebsmarken:

logo-laserworldlogo-swisslasHB-Laserlogo-ray-technologies-rti
logo tarmlogo-pangolinlogo-coherentlogo-wireless-solutionsint visionsSpider-Laser-Game

logo-vplt-foerderndes-mitglied ilda logo black cleanedup 2006 member

  
Kontakt:
+41-71-6778080
 
Sie stimmen der Datenschutzerklärung zu wenn Sie diese Seite nutzen