glossary book

Showlaser Glossar, Fachbegriffe, Definitionen & Erklärungen

Dieses Glossar bietet Definitionen zu Begriffen, die auf dieser Webseite auftauchen, und Hintergrundinformationen zu Inhalten und Bezeichnungen, die in der Showlaser- und Unterhaltungsindustrie gebräuchlich sind.
Sollten Sie einen Fehler finden, bzw. Ideen und Anregungen für zusätzliche Erklärungen haben, schreiben Sie bitte eine E-Mail an [email protected]

Glossar, Begriffe

Rückprojektions-Leinwand

Lasereffekte sichtbar zu machen ist immer ein Projektionsmedium erforderlich. Dies kann für Raumeffekte normaler Haze oder Nebel sein, für Projektionsdarstellungen ist eine Projektionsfläche erforderlich, z. B. eine Leinwand.

Es gibt verschiedene Typen von Leinwänden, die sich zum Einen durch das verwendeten Material, zum Anderen durch die Art der Projektion unterscheiden.
Rückprojektionsleinwände bestehen aus halb lichtdurchlässigem Material, häufig aus Gaze, die zahlreiche kleine Löcher aufweist, oder aber aus spezieller Projektionsfolie. Solche Leinwände reflektieren das Laserlicht nicht wirklich, sondern ergeben eine Art "Lichtschein" oder können gar einen Teil der Laserstrahlung durch das Material hindurch lassen. Wie der Name annehmen lässt, werden die Grafiken, Effekte oder Texte auf die Rückseite der Leinwand projiziert, können jedoch von vorne sehr gut gesehen werden (Durchschein-Effekt).

Vertriebsmarken:

Distributed Brand LaserworldDistributed Brand tarmdistributed brand Ray Technologies
Distributed Brand Laserworld ShoweditorDistributed Brand ShowcontrollerDistributed Brand PangolinDistributed Brand coherent