glossary book

Showlaser Glossar, Fachbegriffe, Definitionen & Erklärungen

Dieses Glossar bietet Definitionen zu Begriffen, die auf dieser Webseite auftauchen, und Hintergrundinformationen zu Inhalten und Bezeichnungen, die in der Showlaser- und Unterhaltungsindustrie gebräuchlich sind.
Sollten Sie einen Fehler finden, bzw. Ideen und Anregungen für zusätzliche Erklärungen haben, schreiben Sie bitte eine E-Mail an [email protected]

Glossar, Begriffe

Safety (deutsch)

Der Begriff "Safety" hat in Bezug auf die Veranstaltungstechnik und besonders die Showlaser technik unterschiedliche Bedeutungen.
In der Veranstaltungstechnik bezeichnet ein "Safety" ein Sicherheits-Fangseil (Drahtseil), das installierte Objekte, wie bspw. Scheinwerfer oder Moving Heads, im Fehlerfall der primären Aufhängung (bspw. Brechen des Befestigungshakens) das Objekt vor dem Herabfallen sichern soll. Die Art und Weise wie ein derartiges Sicherheits-Fangseil angebracht werden muss und welche Spezifikationen es erfüllen muss, sind in verschiedenen Normen festgelegt.
In der Showlaser-Technik hat der begriff "Safety" eine eigene Bedetútung: Er bezeichnet eine Sicherheitsabschaltung des Laserstrahls. Im Wesentlichen gibt es zwei Varianten dieser Abschaltung: Das sogenannte Scan-Fail-Safety, das den Laserstrahl im Fehlerfall abschaltet, und das Beam-Block-Safety, das einen fokussierten Strahl unterbindet. professionelle Systeme verfügen über beiderlei Abschaltungsvarianten - in einfachen Geräten wird häufig nur die Beam-Block-Safety verbaut.
Neben der im Projektor befindlichen "Safety" werden bei der Montage von Laserprojektoren natürlich auch die "Safeties", nämlich die "Sicherheitsfangseile", verwendet - um den Laserprojektor doppelt gegen Herabfallen zu sichern.

Vertriebsmarken:

Distributed Brand LaserworldDistributed Brand tarmdistributed brand Ray Technologies
Distributed Brand Laserworld ShoweditorDistributed Brand ShowcontrollerDistributed Brand PangolinDistributed Brand coherent